Autokorrelation

PhoTopoL ermöglicht die automatische Generierung von Geländepunkten mit Lage- und Höhen-koordinierung. Diese wiederum ermöglichen die Berechnung von digitalen Geländemodellen, welche ihrerseits für die Orthorektifizierung genutzt werden können.

Dabei legt man über das Gelände ein gleichmäßiges Raster. Jedem Rasterpunkt wird ein Höhenwert zugeordnet.

Menüstruktur der Autokorrelation (links) und Ergebnisdarstellung der Höhenpunkte aus der Korrelationsberechnung (oben)

Die eigentliche Geländemodellierung kann nun in TopoL oder in Atlas-DMT erfolgen. Im Falle von Atlas-DMT wird dieses interaktiv durchgeführt. Atlas-DMT erzeugt eine Dreiecksvermaschung (TIN), TopoL eine Dreiecksberechnung.